Leerstandsmelder sucht Unterstützer

Leerstehende Wohnungen gibt es auch im Viktoriakiez einige, ebenso Ferienwohnungen. Würden diese Wohnungen alle regulär vermietet, wäre die Wohnungsnot weniger groß – und so mancher Neubau unnötig. Mit dem Leerstandsmelder wird dokumentiert, wie viele Wohnungen und Häuser leerstehen. Jetzt soll nicht nur eine App entstehen. Auch jede Menge neue Funktionen sind geplant. Dafür werden noch bis morgen Unterstützer gesucht.

Neben Spendern sind auch neue Einträge willkommen. Wir werden mal zusehen, dass wir die uns vorliegenden Leerstandsmeldungen nach und nach ergänzen. Aber Unterstützung kann auch hierbei nicht schaden: Also bitte am besten gleich selbst in den Leerstandsmelder Berlin eintragen und möglichst vorher den Crowdfunding-Endspurt unterstützen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.