Bebauungsplan

Ende Januar 2012 gab es für Anwohner und Politiker im Kiez eine böse Überraschung: Ein neuer Investor rückte mit leicht abgeänderten Plänen an und brachte auch gleich die ersten Bauarbeiter mit (siehe auch Fotos).

Von dem von der Verwaltung mehrfach versprochenen transparenten Verfahren fehlt nach wie vor jede Spur, auch wenn es inzwischen zumindest ein paar Antworten auf viele Fragen an Bezirksamt und Investor gab. Noch bevor Anwohner und Politiker informiert wurden, fand die erste Verkaufsveranstaltung für das Luxus-Projekt „Am Lokdepot“ statt. Seit Anfang 2012 wird inzwischen gebaut; seit November 2013 ist der erste Teil fertig.


Zum Stand in 2010/2011

Auf dem Gelände zwischen Monumentenstraße, Bezirksgrenze, Dudenstraße und der Fernbahnanlage Zentraler Bereich im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Ortsteil Schöneberg (siehe Karte unten) soll Planungsrecht geschaffen werden „für eine städtebauliche Neuordnung eines zukünftigen Mischgebietes mit öffentlichen und privaten Grünflächen einschließlich der erforderlichen Erschließungsflächen“. Dahinter verbergen sich nicht etwa nur Grünflächen, sondern ein komplett neuer Straßenzug.
Per Wurfsendung wurde Mitte Juni 2010 ein „beschleunigtes Verfahren (…) ohne Durchführung einer Umweltprüfung“ angekündigt – und dass eine „frühzeitige Unterrichtung und Erörterung“ nicht stattfindet. Vom 28. Juni bis einschließlich 9. Juli 2010 konnten die Pläne im zuständigen Amt eingesehen und „Äußerungen“ eingereicht werden.

Damit die Äußerungen der Anwohner auch berücksichtigt werden und die Pläne in Ruhe eingesehen und geprüft werden können, hat sich am 6. Juli 2010 eine Bürgerinitiative gegründet (siehe auch Einsprüche & Reaktionen).

Verschattungsstudie Eylauer Strasse Vorher/Nachher.

Die Copyright Frage ist jetzt geklärt. Gemäß § 13a Abs. 3 Nr.2 des Baugesetzbuchs dürfen Entwürfe nach Veröffentlichung der weiteren Verbreitung unter Nennung des Architekten und des jeweiligen Bezirksamtes zur Verfügung stehen.

Plan und Begründung des Bezirksamtes sind online, ebenso die Einsprüche und weitere Reaktionen.

NEW! Bauplanwerk Innere Stadt Unser Betonriegel ist als „vorgeschlagene Planung“
(siehe Legende) markiert.

Ein Kommentar zu Bebauungsplan

  1. Rolf sagt:

    das Foto vom „3D-Bauplan“ habe ich gerade erst entdeckt.

    Nach meinem Eindruck die anschaulichste Darstellung der Planung und für ungeübte Bauplanleser, zu denen ich mich zähle, wird damit erst deutlich welch weitreichende Umgestaltung vorgesehen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.