Ausschuss: Durchwinksitzung für das Lokdepot

In der letzten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung wurde, wie zu erwarten, das Vorhaben „Am Lokdepot“ fast einstimmig durchgewunken. Die UTB bekam einige Auflagen, wie z. B. die energetischen Auflagen einzuhalten, eine Kita zu bauen, den Nachbarn Fensterrechte an den Brandwänden zu gewähren und sich für den dauerhaften Erhalt der verbleibenden Grünflächen einzusetzen.

UPDATE 20.6. : Hier ist jetzt online,  die genaue Auflistung, die heute als „Vorhabenbezogener Bebauungsplan“ durchgewunken werden soll.

WIR ANWOHNER SIND STRIKT DAGEGEN UND FORDERN DIE BVV MITGLIEDER AUF, DIES ABZULEHNEN!!!

Heute in der BVV am 20.06.2012 sind wir mehrfach auf der TO:
Bauvorhaben „Am Lokdepot“, Monumentenstraße 15, Bebauungsplan 7-1
Große Anfrage, Fraktion die Linke, Bebauungsplan 7-1 – handeln statt reden und reagieren?
BVV Antrag Fraktion die Linke zur Veränderungssperre
Radverkehrsführung auf der Monumentenbrücke bedarfsgerecht gestalten

Weitere Themen
Bei der Lesung zum Thema Korruption waren trotz Fußballvirus, erfreulicher Weise ca. 50 sehr interessierte Zuhörer anwesend. Immerhin entsteht durch Korruption ein jährlicher Schaden von mind. 250 Milliarden € pro Jahr!

Bitte für den Erhalt der Berliner Gasstraßenbeleuchtung stimmen und weiterempfehlen, denn die meisten haben es noch nicht mitbekommen! Danach drohen aufgerissene Straßen und ein zusätzliche Haushaltsbelastung von 29 Millionen (wenn dass mal reicht…) . Mehr Infos /hier z.B. im Tagesspiegel.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.