Antrag mehrheitlich angenommen !

Die Bezirksverordnetenversammlung hat am 19.1.2011 den Antrag der SPD beschlossen:

Das Bezirksamt wird ersucht, im Rahmen der Diskussion des Planungsvorhabens Duden- / Monumentenstraße, westlich der Eylauer Straße, mit dem Baukollegium der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung folgende Eckpunkte für die bezirkliche Positionierung einzubringen:

  • Grundsätzliche Offenhaltung der bestehenden hoch verdichteten Hofsituationen
  • Zulassung von Eckbebauungen an der Duden- und der Monumentenstraße mit im Grundriss L-förmigem Anschluss an die bestehende Blockrandbebauungen, in der Höhe des Altbaubestandes
  • Zulassung von Kopfbebauungen entlang der Privatstraße, die sich in der grundrisslichen Anordnung und der Höhe an den frei stehenden Giebelwände des Altbaubestandes orientieren
  • Zulassung einer durchgehenden Sockelbebauung entlang der Privatstraße mit zwei Geschossen unterhalb des Straßenniveaus der umgebenden Straßen

Begründung:
Über das Vorhaben hat sich seit dem Beschluss zur Drucksache 1503/XVIII („Bauvorhaben Monumenten- / Dudenstraße: Baukollegium hinzuziehen!“) im September 2010 eine breite öffentliche Diskussion entwickelt, die es erforderlich macht, dass die dabei mit den Bürgern entwickelten Kriterien in die Diskussion mit dem Baukollegium einfließen. Für die zukünftige Bebauung ist insbesondere auch die stadtklimatische Situation (bereits heute starke Überwämung des Bereichs, lt. Umweltatlas) zu beachten.
______________________________________________________________
Somit muß der endgültige Bebauungsplan 7-1 dies berücksichtigen und neu erstellt werden !

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Antrag mehrheitlich angenommen !

  1. Pingback: Berlin: Die Rettung des Schokoladens und die Logik der Friedenspflicht « Gentrification Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.